Viele Hotels bieten heute den Service eines barrierefreien Urlaubs. Barrierefrei bedeutet im Grunde nichts anderes, als das sämtliche Zugänge zur Unterkunft bzw. zur Ferienwohnung mittels Fahrstühlen, Liften und über Rampen erreichbar gemacht werden, also Reisen ohne Hindernisse und Hürden.

Zudem sind die Möbel, wie Tische und Betten den individuellen Bedürfnissen angepasst, die Badezimmer sind größer, besitzen Griffe nahe der Toilette und der Badewanne und ermöglichen so einen leichteren Einstieg. Mitunter Gehunfähigen und Senioren werden so ein optimaler Komfort geboten. Das heißt, keine schmalen Flure in den Zimmern oder enge Kurven auf den Hotelkorridoren. Auch die Theken in den Restaurants oder an der Hotelrezeption dürfen nicht zu hoch eingerichtet sein.

Die Barrierefreiheit hat sich erst nach und nach im kulturellen Leben der Gesellschaft durchgesetzt, sie greift nicht nur beim Reisen, sondern auch in anderen Alltagssituationen, so z. B. in öffentlichen Einrichtungen, wie Banken, Universitäten und Bibliotheken oder bei diversen öffentlichen Verkehrsmitteln, darunter Tram und Bahn. Nun soll auch das Reisen oder ein Ausflug zum Camping für jeden zugänglich gemacht werden.

Unabhängig von körperlichen Einschränkungen sollen das Ferienhaus, Speiseräume, Freizeitzentren und andere Gebäude der Hotels problemlos erreicht werden können. Breitere Türen, abgeflachte Bordsteine und Geländer zum Festhalten sowie niedrig angebrachte Schlüssellöcher, Lichtschalter, Toilettenspülungen und Notrufschalter sind dabei Grundvoraussetzung für eine barrierefreie Unterkunft.