Campen oder nicht Campen, das ist hier die Frage

Abenteuerreise ohne Camping, das ist unvorstellbar! Ein Urlaub im Romantikhotel oder Cluburlaub kann sehr schön sein, echte Kenner wissen aber, dass Camping die einzig wahre Art des Reisens ist. Hierbei liegen die Vorteile auf der Hand. Wenn man mit dem Zelt oder dem Mobilheim unterwegs ist, ist man auch stets flexibel in der Planung der Reiseroute und kann diese genauso gestalten, wie man es möchte. Egal, wo es einem gefällt, man schlägt einfach sein Quartier und bleibt je nach Belieben auch mal einen oder mehrere Tage länger. Besonders in Deutschland bürgerte sich eine skurrile Leidenschaft ein, denn viele bewegen ihren Wohnwagen gar nicht mehr weg, sondern mieten sich fest auf einem Campingplatz ein. Trotzdem geht es hauptsächlich um einen Mix aus Aktivurlaub und Erholungsreise, weswegen man hin und wieder auch etwas Neues sehen sollte, wenn man quasi die Möglichkeit auf vier Rädern dazu hat.

Camping, der Spaß schlechthin für Abenteurer und Naturfreunde

Eine Abenteuerreise erlebt man beim Zelten auf jeden Fall. Denn ohne die eigenen vier Wände und ohne fließendes Wasser, verlangt es schon ein bisschen nach Mut, um beim Camping den Spaß an der Sache nicht zu verlieren. Hierfür kann man in jedem Fall sicher sein, dass es keine andere Möglichkeit geben wird, der Natur mal so nah zu sein. Morgens vom Zwitschern der Vögel geweckt werden, den Tau zu sehen, die ersten Sonnenstrahlen zu erblicken und das mitten in der Natur sind einmalige Erlebnisse, die sich nur in einem Campingurlaub offenbaren. Viele schätzen die wilde Romantik von einem Bad in einem klaren Bergsee, welches auch mal den allmorgendlichen Kaffee ersetzen kann. Daneben kann man auch wandern, fischen oder mal ganz entspannt in der Sonne liegen.

Einmal Camping, immer Camping

Vor allem für Jugendliche ist Camping aufgrund der moderaten Preise sehr interessant. Es sei denn, man will nicht gerade mit einem Caravan durch Kanada ziehen, was wiederum extrem zu Lasten der Urlaubskasse gehen könnte. Bei einem Urlaub a la Camping kann man die Eigenanreise schnell planen und eventuell schon am ersten Camping Abend direkt mit Gleichgesinnten zusammen am Lagerfeuer sitzen, dabei grillen und die einzigartige Atmosphäre in der Natur genießen. Beim Campingurlaub geht es vor allem um Gemeinschaftssinn. Denn ein paar Nächte in tiefster Dunkelheit schweißen schnell zusammen. Wenn man im Urlaub mal etwas Besonderes erleben möchte, sollte man Camping auf jeden Fall als Alternative in Erwägung ziehen.

Unterkunft.de Glossar: A-C