Einreisebestimmungen anderer Länder

Sie wollen eine große Reise machen und würden sich am liebsten sofort ins große Abenteuer stürzen? Nachvollziehbar, allerdings müssen im Vorfeld einige Dinge geklärt werden, wie z.B. die politische Situation, die bestimmten Einreisebestimmungen des jeweiligen Landes und der Impfschutz. Viele Länder, doch vor allem die USA, haben nach dem 11. September 2001 bezüglich der Einreisebestimmungen zu Maßnahmen gegriffen. Für jeden EU-Bürger ist in der Regel das Reisen auf europäischem Boden nicht problematisch und auch ohne irgendwelche Einreisebestimmungen möglich. Seit 2004 wird von jedem, der in die USA verreisen will, am Einreisehafen oder Einreiseflughafen, ein digitales Foto erstellt und ein digitaler Fingerabdruck genommen. Auf Seiten der Fluggesellschaften besteht zudem seit 2003 die gesetzliche Einreisebestimmung, dass den US-Zollbehörden die Reservierungs-und Flugdaten der Passagiere zur Verfügung gestellt werden können. Es wird erwartet, dass sich der Reisende über seinen genauen Aufenthaltsort während seines Aufenthaltes in den USA äußert, da ansonsten die Gefahr besteht, dass die Einreise verweigert wird. Außerdem werden seit 2003 die Gepäckstücke der Passagiere nach Waffen, Explosivstoffe oder anderer gefährlicher Gegenstände untersucht. Wenn Sie eine Fernreise nach Lateinamerika, Asien oder Afrika antreten wollen, sollten Sie sich bei der zuständigen Botschaft oder beim Auswärtigen Amt über die jeweiligen Einreisebestimmungen des Landes informieren.

USA: Neue Einreisebestimmungen

Seit dem 12.01.2009 haben sich die Einreisebestimmungen in die USA für die Reisende geändert, die nicht der Visumpflicht unterliegen. Für USA-Reisende wird das Einreisegenehmigungssystem „ESTA“ (Electronic System for Travel Authorization) verbindlich eingesetzt. Sie müssen ab diesem Zeitpunkt vor Reiseantritt Ihre Einreisedaten online über das webbasierte System ESTA des U.S. Department of Homeland Security eingeben, damit Sie eine Einreisegenehmigung erhalten. Die Dauer der Bewilligung der Einreise beträgt etwa 72 Stunden.

Haustier auf Reisen?

Manchmal geht es nicht anders und man muss das Haustier auf Reisen mitnehmen. Doch man sollte genauer hinschauen, denn jedes Land hat andere Bestimmungen, was die Mitnahme von Zwei-und Vierbeinern betrifft. Daher sollten Sie sich unbedingt vor Reiseantritt beim ADAC oder beim zuständigen Veterinäramt wegen den Einreisebestimmungen erkundigen, da sich diese auch wieder kurzfristig ändern können. Wenn Sie in der EU eine Reise unternehmen und Ihr Haustier mitnehmen wollen, müssen Sie unbedingt daran denken ein Tollwut-Impfzeugnis und einen vom Tierarzt ausgestellten Heimtierausweis mitzunehmen, die nicht älter als drei Monate sind. In einigen EU-Ländern gelten für Haustiere, die nicht geimpft und jünger als drei Monate sind, vereinfachte Einreisebestimmungen. Ausnahmen sind Malta, Irland, Großbritannien und Schweden.

Unterkunft.de Glossar: D-F