Wohin geht die nächste Reise?

In Reisebüros, sowie in Online Reisebüros und Katalogen von Reiseveranstaltern ist immer wieder von einem Glückshotel oder von einer Roulettereise die Rede. Aber was versteckt sich denn überhaupt hinter diesen Begriffen? Die Begriffe Glück und Roulette sind die ausschlaggebenden Punkte für diese Hotels oder Reisen. Im Grunde genommen sind bei diesen Reisen den Urlaubern nur gewisse Eckdaten bekannt, aber nie das genaue Hotel oder der genaue Ort an den die Reise geht. So können die Kunden, welche ein Glückshotel buchen, zwar angeben in welchem Zeitraum sie das Hotel buchen möchten und auch in welcher Region, aber das genaue Hotel wird hierbei nicht gebucht. Dies entscheidet alleine der Reiseveranstalter anhand seiner Kriterien. Eine Auswahl wie viele Sterne das Hotel haben soll, kann aber durch den Kunden getroffen werden. Meist werden Reisen in diese Art von Hotel günstiger angeboten. Dies hat den Hintergrund, dass die meisten Reiseveranstalter mit solchen Angeboten ihre leeren Hotelplätze füllen um nicht unnötige Kosten, wegen eines leeren Zimmers auf sich nehmen zu können. Es gibt Urlauber die schwören auf diese Art der Hotelbuchung, es gibt aber auch vehemente Gegner dieser Art von Hotelbuchungen.

Glück oder Zufallsprinzip

Nicht viel anders verhält es sich mit der Roulettereise. Auch diese werden vom Reiseveranstalter angeboten, damit er nicht ausgebuchte Reiseziele füllen kann. Dafür sind diese Reisen, welche für den Kunden nach dem Zufallsprinzip ausgewählt werden, um einiges günstiger, als Reisen, bei denen alles fest gebucht werden kann. Meist können bei dieser Reiseart nur der Reisezeitraum, sowie die Hotelkategorie und die mitreisenden Personen angegeben werden. Das Reiseziel und das Hotel erfahren die Urlauber erst bei Erhalt ihrer Buchungsbestätigung. Solche Reisen sind nicht für jeden gemacht. Wer sich aber einmal überraschen lassen möchte wohin oder in welches Hotel seine Reise geht, der sollte diese Angebote unbedingt einmal ausprobieren.

Unterkunft.de Glossar: G-K