Um den Katalogpreis verhandeln?

Bei einer Reisebuchung muss man als Kunde folgendes beachten. Einerseits muss man sich sicher sein, dass das gebuchte Hotel den Ansprüchen, die man stellt, gerecht wird und andererseits muss man den Katalogpreis beachten. Bei einer Reisebuchung im Reisebüro um die Ecke kann man mit dem Reiseberater jedoch über den Katalogpreis verhandeln. Das Reisebüro erhält für jede vermittelte Reise eine Prämie. Die persönliche Prämie kann der Berater dafür nutzen, um den Preis Ihrer Reise zu reduzieren. Hierbei handelt es sich aber um eine freiwillige Leistung des Reiseberaters. Dieser ist niemals zu einer Senkung des Preises Ihnen gegenüber verpflichtet. Ein Preisvergleich im Internet macht es jedoch möglich dieselbe Reise eventuell billiger zu erhalten, als im Reisebüro. Hier entfällt jedoch jede Form der Beratung durch Ihr Reisebüro vor Ort. Der Reiseberater hilft oft mit wertvollen Tipps und weiß unter Umständen, wie sich Kosten vor Ort reduzieren lassen. Somit ist ein Gespräch mit dem Ansprechpartner in Ihrem örtlichen Reisebüro nicht zu unterschätzen.

Genauer hinschauen lohnt sich

Einige Preise sind jedoch auch verbindlich und hier gibt es keine Möglichkeit der Rabatte durch den Mitarbeiter des Reisebüros. Im Zweifel sollte man sich einen anderen Anbieter suchen oder gegebenenfalls die höheren Kosten für einen schönen Urlaub in Kauf nehmen. Schließlich fährt man nicht allzu oft in den Urlaub. Letztendlich ist ein erholsamer Urlaub wichtiger als das Sparen von wenigen Euros. Auch bei einer teureren Buchung, sollte man sich nicht über die Mehrkosten ärgern, da man sich so nur den Urlaub vermiest. Ein mieser Urlaub wirkt nicht entspannend und ist für die gesundheitliche sowie seelische Heilung nicht förderlich. Abschließend lässt sich festhalten, dass die Preise der Kataloge der großen Reiseanbieter nicht so fest sind wie manchen das teilweise erscheint. Ein Preisvergleich lohnt sich eigentlich immer, solange man keine Abstriche im Service machen muss.

Unterkunft.de Glossar: G-K