Wozu dient eine Reisehaftpflichtversicherung?

Bei der Reisehaftpflichtversicherung handelt es sich um eine Versicherung, welche der Reisende vor dem Beginn einer Urlaubsreise abschließen kann. Mit dem Abschluss dieser Versicherung ist der Versicherte gegen viele Risiken abgesichert, welche im Urlaub entstehen können. Zu den Schäden, gegen welche der Versicherte mit dieser Versicherung abgesichert ist, zählen Sach- und Personenschäden.

Ein Sachschaden kann während der Urlaubsreise zum Beispiel durch ein Missgeschick im Hotelzimmer entstehen, wenn eine Vase oder ein anderer Gegenstand versehentlich zu Bruch geht. In diesem Fall kann das Hotel den Gast schadenersatzpflichtig machen, so dass der Gast dem Hotel einen finanziellen Ausgleich zahlen muss. In diesem Fall würde die Versicherung für den entstandenen Schaden aufkommen.

Welche Schäden werden übernommen?

Neben den Sachschäden kann es auch bei einer Urlaubsreise zu einem Personenschaden kommen. Ein Beispiel dafür wäre ein Zusammenstoß mit einem Fußgänger, während der Fahrt mit dem Fahrrad. Wenn der Fußgänger durch diesen Zusammenstoß einen Schaden nimmt und sich in ärztliche Behandlung begibt, dann müsste der Fahrradfahrer ohne Versicherung selbst für die Kosten der Heilbehandlung oder auch für die Kosten des Verdienstausfalles der geschädigten Person aufkommen. Zudem kann es bei einem besonders schweren Personenschaden auch dazu kommen, dass der Unfallverursacher zusätzlich auch für die eintretenden Spätfolgen der gesundheitlichen Beeinträchtigung der geschädigten Person aufkommen muss. Insbesondere bei einem Personenschaden kann der entstandene Schaden für den Unfallverursacher oftmals eine hohe finanzielle Belastung sein.

Diese oder auch andere Schäden können dem Urlauber bereits während der Anreise entstehen, so dass die Versicherung bereits mit der Planung der Urlaubsfahrt abgeschlossen werden sollte. Ein Schaden mit finanziellen Folgen kann somit nicht nur bei einem langen Urlaubsaufenthalt entstehen, auch bei einem Kurzurlaub kann es schnell zu einem hohen finanziellen Schaden kommen. Mit dem Abschluss einer Reisehaftpflichtversicherung erhält der Urlauber zudem die Sicherheit, dass ein Urlaub keine Folgekosten mit sich bringt. Dadurch kann der gesamte Urlaub genossen werden.

Unterkunft.de Glossar: R-S