Vorteile einer Städtereise

Eine Städtereise ist ein in der Regel relativ kurzer (meist nur drei bis sieben Tage dauernder) Besuch einer Großstadt, der unternommen wird, um die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt zu besichtigen und deren Atmosphäre zu erleben. Das intensive Kennenlernen einer Metropole ist geeignet, den Besucher mit Sprache und Kultur des ganzen Landes vertraut zu machen. Städtereisen finden nicht zu Erholungszwecken statt, im Gegenteil, sie sind oft eher in einem positiven Sinn stressig - dem Rhythmus der Großstadt angepasst. Der Besucher möchte in kurzer Zeit möglichst viel sehen, eine Stadtrundfahrt unternehmen, Museen besuchen, eventuell auch noch shoppen und ein wenig vom Nachtleben schnuppern. Das Phänomen der Städtereisen gehört somit zum Bereich des Kulturtourismus, im Gegensatz zum Natur-, Wellness-, und Erholungstourismus oder auch zum sportlichen Aktivurlaub. Städtereisen werden von vielen Reiseveranstaltern angeboten, meist als Busreisen. Dabei sind die Tagesabläufe weitgehend vorgeplant. Nur ab und zu sind ein paar Stunden "zur freien Verfügung" vorgesehen. Dem Touristen bringt dies den Vorteil, dass er sicher sein kann, wirklich die wichtigsten Attraktionen der Stadt zu Gesicht zu bekommen. Außerdem muss er sich keine Gedanken um die Unterbringung machen. Die Quartiere der Städtereisenden sind in der Regel günstig - oft direkt in der Innenstadt - gelegen, und es handelt sich meist um zweckmäßige, aber nicht luxuriöse Hotels.

Für jede Städtereise eine passende Unterkunft

Wer z.B. eine Busreise nach Wien unternimmt, wird eine mindestens halbtägige Stadtrundfahrt unter ortskundiger Führung mitmachen können, einige der wichtigsten Bauwerke besuchen (Stephansdom, Burgtheater) und auch den Prater mit Riesenrad. Vielleicht bleibt dann noch Zeit für einen Stadtbummel. Der individuelle Städtereisende, der seinen Städtetrip selbst plant, hat natürlich, was Verkehrsmittel und Unterkunft betrifft, die freie Auswahl. Individuelle Städtereisende wählen oft billige Unterkünfte (Pension oder Jugendherberge), da sie ihre Zeit ja in der Stadt verbringen wollen und die Unterkunft wirklich nur zum Schlafen nutzen. Komfort, Fernseher und sonstige Ausstattung spielen in diesem Fall keine große Rolle. Wer auf eigene Faust nach Wien reist, kann seinen Aufenthalt in der Metropole verlängern, wenn er möchte, er kann sich Zeit nehmen, um Museen zu besuchen und einzukaufen. Eine Rundreise ist eigentlich eine erweiterte Städtereise; sie führt durch mehrere Großstädte. Die Wienreise würde z.B. um einen Aufenthalt in Salzburg erweitert, und im weiteren Verlauf stünde noch ein Besuch in Budapest auf dem Programm. Rundreisen sind länger als Städtereisen und ermöglichen oft Einblicke in ganze Landschaften. Man denke etwa an eine Toskana-Rundreise (Florenz, Siena, Pisa ...). Ebenfalls beliebt sind Flandern-Rundreisen (Antwerpen, Brügge) oder Rundreisen durch die baltischen Länder.

Unterkunft.de Glossar: R-S