Natururlaub Lüneburger HeideDie Lüneburger Heide ist eines der beliebtesten Ausflugs- und Feriengebiete in Deutschland. Sie erstreckt sich zwischen den Flüssen Elbe im Norden und Aller im Süden. Insgesamt umfasst die Lüneburger Heide ein Gebiet von rund 7200 km² und verläuft von Norden in süd-westlicher Richtung. Die höchste Erhebung des eher flachen Gebietes ist der 169 m hohe Wilseder Berg. Überall in der Lüneburger Heide sieht man Hinweise auf die Übernachtungsmöglichkeit in einer privaten Unterkunft. Aber auch viele Hotels aller Kategorien bieten Arrangements für erholsame Ferien an.

Vor allem im Monat August, wenn die Heide in voller Blüte steht, ist die wunderschöne Heidelandschaft Anziehungspunkt für viele Ausflügler und Urlaubsgäste. Dann ziehen überall Pferdekutschen mit Gästen durch die typischen Gebiete mit Zwergstrauchheiden und Wacholdern. Fast 40% der Fläche sind aber auch mit Wäldern, vornehmlich mit Kiefern, bedeckt. Immer wieder kann man Heidschnuckenherden mit ihren Schäfern begegnen. Heidebauern verkaufen Felle, Honig, geräucherten Schinken oder selbst gebackenes Brot. Und viele Gasthäuser bieten Heidschnuckenbraten an.

Die Lüneburger Heide eignet sich hervorragend zum Camping. Zahlreiche gut ausgestattete und komfortable Plätze liegen oftmals in besonders idyllischen Gegenden oder an kleinen Flüsschen.Die Lüneburger Heide ist verhältnismäßig dünn besiedelt. Es finden sich meistens nur kleine Dörfer und hin und wieder auch einzelne Bauernhöfe, die unter alten Eichen liegen. Typisch sind die aus Fachwerk errichteten Häuser, die man hier immer wieder beobachten kann. Oftmals kann man in solchen Häusern auch eine Ferienwohnung mieten.

Kultururlaub Lüneburger HeideAber auch, wenn die Entscheidung zu Gunsten eines Urlaubs im Ferienhaus fällt, so bietet gerade diese Unterkunftsmöglichkeit den Vorteil der großen Flexibilität. Spontan kann man zu einem Ausflug in die vielen schönen Städtchen in der Lüneburger Heide aufbrechen. Nach Lust und Laune kann man durch die Landschaft streifen und immer wieder an besonders schönen Orten verweilen.

Sehenswert sind die Orte Bad Fallingbostel, Schneverdingen, Müden oder Bispingen. In Uelzen lohnt sich der Besuch des berühmten von Friedensreich Hundertwasser geschaffenen Bahnhofs. Celle ist nicht nur durch die alljährlich stattfindende Hengstparade bekannt, sondern verfügt auch über ein wunderschönes Schloss. Die Orte Soltau und Bad Bevensen verfügen über ausgesprochen schöne Sole-Thermen, in denen man Ruhe und Erholung findet.
Und schließlich ist die schöne, alte Salzstadt Lüneburg einen Tagesausflug wert. Das alte Rathaus kann mit Führungen besichtigt werden. Die Kirchen St. Nikolai, St. Johannis und St. Michael sind ganz unterschiedlich und jede für sich einen Besuch wert. Immer wieder sieht man in die Hinterhöfe der wunderschönen alten Fachwerkhäuser. Und am Stint, mit dem Alten Kran im Hintergrund, kann man eine geruhsame Pause einlegen.