Mali

  • Bamako Niger Mali

    Länderinformationen

    • Offizieller Name:

      Republik Mali
    • Flagge:

      Fahne Mali
    • Zeitzone:

      UTC
    • Telefonvorwahl:

      +223
  • Geografie

    • Hauptstadt:

      Bamako
    • Kontinent:

      Afrika
    • Fläche:

      1.240.192 km²
    • Höchster Punkt:

      Hombori (1.155 m)
  • Bevölkerung

    • Einwohnerzahl:

      13,44 Millionen
    • Bevölkerungsdichte:

      11 Einwohner/km²
    • Lebenserwartung Männer:

      50 Jahre
    • Lebenserwartung Frauen:

      53 Jahre
    • Amtssprache:

      Französisch
  • Politik & Wirtschaft

    • Regierungssitz:

      Bamako
    • Politisches System:

      Semipräsidiale Republik
    • Währung:

      CFA-Franc (Franc de la Communauté Financière d'Afrique, XOF)
  • Die beste Reisezeit:

    Jan.Feb.Mär.Apr.MaiJun.Jul.Aug.Sep.Okt.Nov.Dez.
    gutgutgutmittelungeeignetungeeignetungeeignetungeeignetungeeignetmittelgutgut
    Optimale Reisezeit gutÜbergangszeit mittelUngeeignet ungeeignet

Reiseinformationen Mali

Das afrikanische Mali ist eines der kulturell interessantesten Länder Westafrikas. In dem seit 1960 unabhängigen Staat kann der Besucher Metropolen einer vergangenen Zeit, legendäre Tuareg und eine faszinierend karge Natur erleben.

Mali wird von deutschen Flughafen aus nicht direkt angeflogen. In der Regel erfolgt die Anreise über Frankreich. In Mali sind die Spuren der ehemaligen Kolonialmacht Frankreich noch zu spüren. Die gültige Amtssprache des Landes ist nach wie vor Französisch. Als Gebrauchssprache wird jedoch arabisch genutzt.
Wer Mali kennen lernen möchte findet die besten klimatischen Bedingungen in den Monaten zwischen November und März. Generell ist in Mali mit sehr geringen Niederschlägen zu rechnen. Ein Teil des Landes liegt in der besonders trockenen Sahara Region. Wer eine Rundreise durch Mali plant sollte bedenken, dass das Klima im extrem trockenen Norden und etwas kühleren Süden des Landes unterschiedlich ist.

Mali Wüste SaharaInnerhalb des Landes ist der Flugverkehr möglich. Sollte im Rahmen der Reise durch Mali die Überbrückung von größeren Strecken nötig sein, so ist der Flugverkehr zu empfehlen, da das Reisen bei der starken Hitze für Europäer beschwerlich ist. Wer mit der Bahn, Auto oder Bus unterwegs ist sollte viele Zwischenstopps und eine angenehme Unterkunft einplanen. Bei längeren Aufenthalten an einem Ort ist die Unterbringung in der Ferienwohnung oder dem Ferienhaus eine gute Wahl.

Bereits ab dem fünften Jahrhundert befand sich auf dem Gebiet des heutigen Mali ein kulturelles und wirtschaftliches Zentrum der damaligen Zeit. Der Wohlstand der Region war auf den florierenden Handel gegründet. Wer heute Mali bereist, der findet die reiche Geschichte des afrikanischen Landes in den zahlreichen kulturellen Sehenswürdigkeiten und den unterschiedlichen kulturellen Strömungen wieder. Als Sinnbild des ehemaligen Reichtums durch den Handel können noch heute die Ruinen der sagenumwobenen Stadt Timbuktu am Rande der Sahara besucht werden.

Wer den kulturellen Reichtum Malis kennen lernen möchte findet ein großes Angebot. Bamako, die malesische Hauptstadt, bietet unter anderem das Nationalmuseum und einen beindruckenden Botanischen Garten. Mopti wird gerne als das Venedig des afrikanischen Kontinents bezeichnet, da die mit Dämmen verbundenen Stadt aus drei Inseln besteht. Mopti gilt als Bindeglied zwischen der arabischen und der schwarzafrikanischen Welt, da es sich um den südlichsten Handelsort der arabischen Händler in Afrika handelt. So ist, neben der Moschee, der turbulente Markt der Stadt Mopti ein Highlight der Reise in diese Region. Mit dem Kliff von Bandiagara verfügt Mali über einen Ort des Weltkulturerbes der UNESCO. Wer neben den interessanten Städten des Landes auch kleine ursprüngliche Dörfer besuchen möchte, sollte dies immer mit Begleitung von Ortskundigen tun. Da die Landbevölkerung noch nach traditionellen Gesichtspunkten lebt, ist es wichtig aus Respekt vor der Lebensweise einheimische Fremdenführer mit Kenntnis der Bräuche und Sitten an der Seite zu haben.

Regionen Mali:

Touristisch wichtige Regionen in Mali:

  • Sikasso
  • Koulikoro
  • Kayes
  • Ségou
  • Mopti
  • Timbuktu
  • Kidal
  • Gao
  • Hauptstadtdistrikt Bamako
  • Bamako
  • Djenne
  • Bandiagara-Plateau
  • La-Boucle-du-Baoule-Nationalpark
  • ...weitere Regionen

Hotels Mali

Sahelwald Natururlaub MaliIn einem der wärmsten Länder der Welt ist es von großem Vorteil die faszinierende Natur und reiche Kultur Malis bei einer Unterbringung in einem komfortablen Hotel zu genießen. Sinnvoll ist die Auswahl von Hotelanlagen, die über klimatisierte Räume und einen Swimmingpool verfügen. Da die Sternekategorien in Mali unter Umständen nicht mit den Vorgaben in Deutschland übereinstimmen, ist es empfehlenswert im Zweifelsfall die höhere Kategorie zu buchen. In den größeren Städten des Landes und in Reichweite der Sehenswürdigkeiten sind Hotelanlagen in allen Kategorien verfügbar. Die Gastronomie in den Hotels der gehobenen Klasse erleichtert den Zugang zu der delikaten malesischen Küche. Die Hygienestandards lassen hier einen bedenkenlosen Genuss der Speisen zu. In den Hotels in Mali sind Familien generell willkommen. Wer sich als Gast in ein Hotel in diesem beeindruckenden afrikanischen Land aufhält wird die Freundlichkeit der Bevölkerung von Mali kennen lernen.

Ferienwohnung Mali

In der schönsten Zeit des Jahres ist die Auswahl der Unterbringung sehr wichtig. Ferienwohnungen in Mali bieten eine gute Möglichkeit der Unterkunft während einer Reise in diese faszinierende Land. Aufgrund der klimatischen Bedingungen sollte darauf geachtet werden, dass die Ferienwohnung über eine Klimaanlage verfügt. Da Mali ein Land mit großen Unterschieden im Einkommen der Bewohner ist, sollte zudem auf jeden Fall darauf geachtet werden, dass die Ferienwohnung sich in einer sicheren Gegend befindet. Eine gute Möglichkeit der Unterbringung sind Ferienwohnungen in geschützten Anlagen. Ferienanlagen haben generell Vorteile für die Urlauber, die so zum Beispiel in den Genuss von gemeinschaftlich genutzten Poolanlagen kommen. Wer sich während des Aufenthaltes in der Ferienwohnung selbst versorgt, der lernt die niedrigen Preise für Nahrungsmittel in Mali zu schätzen.

Ferienhaus Mali

Reisende aus Europa sind in der Regel von den niedrigen Preisen für ein Ferienhaus in Mali positiv überrascht. Luxus ist hier auch zu kleinen Preisen erschwinglich. Besonders schon ist ein Aufenthalt in einem traditionell in afrikanisch Stil erbauten Ferienhaus. Diese Ferienhäuser haben zudem den Vorteil, dass sie optimal an die klimatischen Gegebenheiten angepasst sind. In der Nähe des La Boucle du Baoule Nationalpark können Ferienhäuser zum Beispiel als Ausgangspunkt für Safaris genutzt werden. In der Regel ist es möglich zu einem Ferienhaus auch das entsprechende Personal zu mieten. Da es sich bei Mali um ein Niedriglohnland handelt sind Dienstleistungen günstig zu haben. Ein entsprechendes Trinkgeld für Dienstleistungen wird in Mali hoch geschätzt. Bei der Nutzung eines Ferienhauses ist es möglich über angenehm viel Raum und Privatsphäre zu verfügen und dabei den Luxus von Hauspersonal zu genießen. So kann sich der Traumurlaub in Mali interessant und angenehm gestalten.

Camping Mali

Wer nach Mali reist sollte davon Abstand halten wild zu campen. Camping in Mali kann aber durchaus ein unvergessliches Erlebnis werden, wenn zum Beispiel auf einer geführten Tour in Zelten übernachtet wird. Da sich entlang des Niger verschiedene Volksstämme und eine beeindruckende kulturelle Vielfalt findet, bietet eine Rundreise die Möglichkeit besonders viele Eindrücke von diesem faszinierenden Land des schwarzen Kontinents zu sammeln. Während tagsüber die Sehenswürdigkeiten besucht werden, kann in der Nacht in den angenehmen Zelten geschlafen werden. Diese Art des Campings hat in Mali Tradition. Wer Mali auf diese ursprüngliche Art bereist findet vielleicht nicht so viel Komfort vor wie bei einer Reise mit Übernachtungen im Hotel, aber er lernt dafür die Kultur des Landes unmittelbarer kennen. Bei dem Camping im Zelt fühlt man sich schnell in die Zeit der Entdeckerexpeditionen Anfang des zwanzigsten Jahrhunderts zurückversetzt. Wer für das Camping in Mali mit dem eigenen Auto fährt, der sollte unbedingt den internationalen Führerschein mit sich führen. Freunde des Campings können im afrikanischen Mali einen unvergesslichen Urlaub erleben.