Erlbach Hoher BrandDas Vogtland ist eine beschauliche Ferienregion im Bundesland Sachsen, zwischen Fichtelgebirge, Westerzgebirge und Frankenwald. Auf Grund des Waldreichtums, der kulturhistorischen Sehenswürdigkeiten und zahlreicher Heilquellen besitzt der Tourismus in dem Mittelgebirge eine lange Tradition. Gemütliche Ferienwohnungen und Ferienhäuser machen den Aufenthalt zum Erlebnis. Das Klima der Region trägt kontinentale Züge. Warme Sommer und frostige Winter garantieren ganzjährig Urlaubsfreuden. Niederschläge fallen, auf Grund der Mittelgebirgslage, seltener als in anderen Gebieten in Deutschland.

Wer nach einer Unterkunft Vogtland sucht, hat die Wahl aus Hotels aller Kategorien. Der Hoteltourismus konzentriert sich in der für ihre Spitzenherstellung bekannten Vogtland-Metropole Plauen oder in den Touristenorten Schöneck und Klingenthal. In Klingenthal wurde im Jahre 2006 mit der Vogtland-Arena die modernste Großschanze Europas ihrer Bestimmung übergeben. Touristen können an Führungen teilnehmen und sich per Kabinenbahn zur imposanten Glaskuppel der Anlage befördern lassen.

Einen hohen Stellenwert im Vogtland besitzt der Gesundheitstourismus. Die Staatsbäder Bad Elster und Bad Brambach bieten vielfältige Therapiemöglichkeiten und beeindrucken mit historischen Kuranlagen und den Erlebnisbädern “Elsterado” und “Aquadon”. Als Wahrzeichen des Vogtlands gilt die Göltzschtalbrücke, die größte Ziegelsteinbrücke der Welt. Etwa 26 Millionen Ziegel fanden für die beeindruckende Konstruktion Verwendung.

Winterurlaub VogtlandWeit über seine Grenzen hinaus bekannt gemacht hat das Vogtland die Musikinstrumentenherstellung. In den Gemeinden um Markneukirchen werden nahezu alle Orchesterinstrumente produziert. Das Musikinstrumentenmuseum in Markneukirchen gewährt einen umfassenden Einblick in das Handwerk und präsentiert mehr als 3000 Instrumente aus aller Welt. Wer sich für die Geschichte des Vogtlandes interessiert, wird im Freilichtmuseum in Landwüst fündig. Die Region im Miniaturformat präsentiert die Schauanlage “Klein-Vogtland” in Adorf. Der Ausstellung angeschlossen ist ein Botanischer Garten, welcher mit der alpinen Pflanzenwelt vertraut macht.

Wer im Vogtland Urlaub macht, besitzt die Möglichkeit, sich ganzjährig aktiv zu erholen. Entlang des 220 Kilometer langen “Vogtland Panorama Weges” sind ausgedehnte Wanderungen möglich. Radler können den Elsterradweg oder den Musikantenradweg nutzen. Die Talsperren in Pöhl und Pirk eignen sich hervorragend zum Camping. Wintersportler werden an den Skihängen des Aschberges und entlang der Kammloipe fündig.

Zu den beliebtesten Attraktionen für die ganze Familie zählt der Freizeitpark in Plohn. Hier können sich Kinder in die Märchenwelt der Gebrüder Grimm entführen lassen, den Dinosaurierpark besuchen oder eine rasante Fahrt auf der Holzachterbahn erleben. Die Deutsche Raumfahrtausstellung in Morgenröthe-Rautenkranz, dem Geburtsort von Siegmund Jähn, des ersten Deutschen im All, dokumentiert anhand interessanter Exponate die Geschichte der Raumfahrt. Weiterhin können Touristen in der Grube Tannenberg das Leben untertage kennen lernen und zum Schneckenstein, dem einzigen Topasfelsen Europas, wandern.