Wenningstedt-Braderup (Sylt) Zahlen & Fakten

  • Fläche: 6,27 km²
  • Höhenlage: 18 m ü. NN
  • Einwohner: 1480
  • PLZ: 25996
  • Kfz-Kennzeichen: NF
  • Telefonvorwahl: 04651

Geografische Lage Wenningstedt-Braderup (Sylt)

Dort, wo an den mittleren Küstenabschnitten der Insel Sylt Anfang des 19. Jahrhunderts nur wenige Höfe von Fischern und Bauern existierten, entwickelten sich mit dem einsetzenden Fremdenverkehr die Ortsteile der heutigen Doppelgemeinde Wenningstedt-Braderup schnell zu einem anerkannten Seebad. Exakt 101 Jahre später erhielt diese im Jahr 1960 das Prädikat als Seebad. Heute ist vor allem der an der Westküste gelegene Ortsteil Wenningstedt als Familienbad bekannt und beliebt. Als einer der größten Urlaubsorte Schleswig-Holsteins bietet er Unterkunft für circa 7.000 Urlauber. Rund ein Viertel davon sind Anhänger des Camping und finden auf dem großen Wenningstedt Campingplatz am Nordrand der Gemeinde ihr Domizil in Strandnähe. Weiterhin stehen zahlreiche Ferienwohnungen und so manches Ferienhaus für Übernachtungen zur Verfügung und Pensionen und Hotels komplettieren das umfangreiche Angebot.

Der an der zum Wattenmeer gewandten Ostküste liegende wesentlich kleinere Ortsteil Braderup grenzt an die von Dünen und Wald durchsetzte Braderuper Heide, durch die zahlreiche Wander- und Radwege führen. Von hier aus werden auch die beliebten Wattwanderungen gestartet. Das Zentrum der Gemeinde bildet jedoch Wenningstedt. Der Ort liegt leicht erhöht auf dem Roten Kliff, unterhalb dessen sich ein langer Badestrand mit einem FKK-Abschnitt erstreckt. Das Zentrum des früher auch als Kurort begehrten Wenningstedt bildet der Dorfteich mit der Friesenkapelle, um die sich hübsche reetgedeckte Häuser, sowie Läden und Restaurants scharen. Im Norden des Ortes befindet sich ein etwa 5.000 Jahre altes, begehbares Hünengrab.

Neben dem Badebetrieb an der Nordsee stehen den Urlaubern ein Surf- und Kiterevier mit einer günstigen Brandung, zwei 18-Loch Golfplätze sowie freiliegende und überdachte Tennisplätze zur Verfügung. Gern wird ebenfalls der Nordic-Walking Park Sylt mit seinem ausgedehnten Wegenetz benutzt. Der neu angelegte Skulpturenpark Wenningstedt zeigt Bildhauerarbeiten aus Holz, Stein und Stahl, die beim Spazieren durch die Anlage oder beim Verweilen in einem der aufgestellten Strandkörbe betrachtet werden können.