Urlauber | Vermieter | Über uns | Hilfe

Was bedeuten die Sterne einer Ferienwohnung?

Wenn eine Ferienwohnung in der Anzeige eine Anzahl von Sternen angibt, muss sie vom Deutsche Tourismusverband e.V. (DTV) klassifiziert worden sein. Ist sie das nicht, handelt es sich um irreführende Werbung des jeweiligen Vermieters. Für die potentiellen Mieter stellen die Sterne eine Art Absicherung dar, dass die Immobilie bestimmte Kriterien erfüllt und man kann durch die Anzahl der Sterne Rückschlüsse auf die Ausstattung der Wohnung ziehen.

Eine Reihe von Mindestanforderungen

Zunächst bedeutet die Zertifizierung, dass die Wohnung eine Reihe von Mindestanforderungen erfüllt - sowohl, was den Wohnraum an sich, als auch die Einrichtung betrifft. Vorausgesetzt wird, dass die Wohnung regelmäßig gereinigt wird, in sich abgeschlossen ist, also eine separate Eingangstür hat, nicht im Keller ist, pro mietende Person 8 qm Wohnfläche hat, über ein Badezimmer mit schließbarer Tür verfügt sowie eine Reihe von Einrichtungsgegenständen und Inventar vorzuweisen hat, wie einen Kühlschrank, Kochmöglichkeiten, Reinigungsutensilien, Heizung, Lampen und Steckdosen in allen Räumen und Sitzgelegenheiten.

Je nachdem, wieviele Sterne die Wohnung hat, müssen noch weitere Anforderungen erfüllt werden. Für drei Sterne müssen Fön, Fernseher, Backofen (oder Mikrowelle) und eine Informationsmappe für Gäste zur Verfügung gestellt werden. Außerdem gibt es für Erwachsene keine Etagenbetten. Vier Sterne bieten noch mehr Luxus, beispielsweise eine Spülmaschine, Stereoanlage, Verdunkelungsmöglichkeiten und Handtücher. Zudem muss die Wohnung einen eigenen Internetauftritt haben. Bei fünf Sternen kommen Waschmaschine und Safe hinzu und kein Schlafzimmer darf ein Durchgangszimmer sein. Übrigens: Die Klassifizierung ist nur drei Jahre gültig, danach muss die Wohnung neu geprüft werden. Sie haben also die Sicherheit, dass die Ferienwohnung nicht schon vor 30 Jahren eingestuft wurde und sich seitdem verschlechtert hat.