Urlauber | Vermieter | Über uns | Hilfe

Was bedeutet "Ferienhaus"?

Ein Ferienhaus ist, wie der Name schon sagt, ein Haus, das Gäste für begrenzte Zeit mieten können, um hier ihren Urlaub bzw. ihre Ferien zu verbringen. Handelt es sich um eine Wohnung oder nur einen Teil vom einem Haus spricht man eher von einer Ferienwohnung oder einem Apartment.

Im Unterschied zu einem Hotel gibt es in Ferienhäusern in der Regel keine Service-Kräfte, man wohnt hier für die Dauer des Urlaubs wie in einem "richtigen" Haus und muss sich um seine Verpflegung und die Sauberkeit selbst kümmern. Dafür hat man auch entsprechend mehr Freiheiten, man ist für die Dauer des Aufenthalts selbst "Hausherr" und kann kommen und gehen wann man will und tun und lassen was man will (zumindest alles, was man bei sich zu Hause auch guten Gewissens tun würde). Neben der Miete für den Urlaubszeitraum muss man oft noch Nebenkosten für Strom, Wasser, Gas und Bettwäsche u.ä. bezahlen, sowie manchmal eine Kaution hinterlegen.

Bau und Nutzung des Ferienhauses

Ferienhäuser werden oft als Bungalows gebaut, das bedeutet, dass sie nur über ein einziges Geschoss verfügen und oft ein flaches Dach haben. Die Bauweise des Ferienhauses ist aber auch in der Regel regional unterschiedlich, in Österreich und der Schweiz findet man oft die klassische Almhütte, an der Nordsee die typischen Häuser mit Reetdach.

Anders als Hotel werden Ferienhäuser oft von Privatpersonen vermietet. Manche Menschen bauen sich Ferienhäuser für ihre Privatnutzung, beispielsweise als Sommersitz, andere setzen von vorn herein auf die Vermietung des Hauses als Einnahmequelle. Gelegentlich werden Ferienhäuser aber auch im Rahmen von Hotelanlagen gebaut, hier finden sich dann mehrere Bungalows, oder in der Luxushotelerie Villas, auf einem Gelände. In diesem Fall kann man meist auch noch auf die Infrastruktur des Hotels, beispielsweise den Zimmerservice, zugreifen.