Urlauber | Vermieter | Über uns | Hilfe

Was soll ich ins Ferienhaus mitnehmen und einpacken?

Das Packen ist sicherlich der unbeliebteste Teil der Urlaubsreise - immer wieder ist man auf dem schmalen Grat unterwegs zwischen "bloß nichts vergessen" und "ja nichts Überflüssiges mitnehmen". Was braucht man also im Ferienhaus wirklich? Zu den Basics an Dokumenten gehören auf jeden Fall die Buchungsbestätigung bzw. der Mietvertrag, die Adresse des Ferienhauses für das Navi bzw. eine Anfahrtsbeschreibung, die Telefonnummer des Vermieters, Krankenversicherungskarten (bzw. Unterlagen der Auslandskrankenversicherung) sowie, wenn es ins Nicht-EU-Ausland geht, die Reisepässe.

Vor dem Reiseantritt sollte man beim Vermieter abchecken, was an Hausstand so vorhanden ist. Bettwäsche und Handtücher werden in der Regel gestellt, aber hier will man schließlich keine böse Überraschung erleben - außerdem ist ein großes mitgebrachtes Handtuch auch praktisch, wenn man Badengehen möchte.. Bei der Küchenausstattung kann es gravierende Unterschiede geben - eine Grundausstattung ist zwar vorhanden, aber einige wichtige Haushaltsgegenstände fehlen eben doch schonmal im Ferienhaus, dazu gehören Dinge wie Dosenöffner oder Korkenzieher, deren Fehlen einem immer erst auffällt, wenn man sie braucht. Eine Kaffeemaschine ist eigentlich immer vorhanden, ein Wasserkocher jedoch oft nicht - Teetrinker sollten darauf vorbereitet sein. Wer regelmäßig kochen will, sollte ggf. auch scharfe Schneidemesser einpacken - die im Ferienhaus vorhandenen sind häufig ärgerlich stumpf. Auch Ihre Lieblingsgewürze sollten Sie in diesem Fall lieber dabei haben. Im Vorfeld sollte natürlich auch geklärt werden, ob man in dem Land, in dem Sie Urlaub machen, einen Adapter für die Steckdose braucht.

Genügend Proviant kann nicht schaden

Für die Anfahrt sollte natürlich genügend fester und flüssiger Proviant im Gepäck sein. Wenn man den ganzen Anreisetag mit dem Auto unterwegs war, hat man zudem abends am Zielort angekommen meist weder Lust darauf, auf der Suche nach einem Restaurant herumzuirren, noch, sich stundenlang in die Küche zu stellen. Für diese Situation sollte also schon vorgekocht worden sein, oder ein Fertiggericht im Gepäck liegen (Nudeln mit Tomatensoße etc.). Auch für das erste Frühstück sollte vorgesorgt sein, z.B. mit Müsli und H-Milch.

Auf jeden Fall mitgenommen werden sollten natürlich auch Kulturbeutel, kleine Reiseapotheke, Wecker, Taschenlampe etc. (Nicht nur) für verregnete Tage sind Gesellschaftsspiele, gute Bücher und ein Tablet-PC Pflichtutensilien - wenn man Kinder dabei hat, kommt natürlich noch das ein oder andere Lieblingsspielzeug und Malbuch dazu.