Urlauber | Vermieter | Über uns | Hilfe

Wie richte ich ein Ferienhaus ein?

Was Menschen an Ferienhäusern schätzen, ist der individuelle Charakter und Wohlfühlfaktor des Objekts - die Mieter wollen sich eben nicht fühlen, wie in einem standardisierten, streng funktionalen Hotelzimmer. Vor allem auf regionalen Charakter legen Urlauber bei ihrem Ferienhaus oft Wert. Eine diesbezügliche Gestaltung sollte jedoch dezent und akzentuiert sein, Sie sollten das Haus nicht mit Klimbim und lokalen Deko-Artikeln vollstopfen. Es gilt, auf dem schmalen Grat zwischen funktionaler Gestaltung und persönlich/individueller Note zu wandeln. Bei Dekoration ist daher manchmal weniger mehr - große Landschaftsölgemälde sind heutzutage nicht mehr Jedermanns Sache und sorgen manchmal eher für einen altbackenen Eindruck.

Folgen Sie einer gestalterischen Linie

Das Mobiliar sollte möglichst nicht lieblos zusammengewürfelt erscheinen, sondern einer klaren gestalterischen Linie folgen, beispielsweise der gleiche Holztyp für alle Möbel. Für die Möbel sollte überhaupt lieber etwas mehr Geld ausgegeben werden. IKEA-Schränke haben die Gäste schließlich zuhause selber, im Urlaubshaus sieht man gerne eine etwas edlere Einrichtung. Auch für den Vermieter kann sich die Anschaffung von Qualitätsmobiliar finanziell rentieren - schließlich halten teurere Stücke jahrzehntelang. Vor allem bei den Betten sollte man nicht knauserig sein: Die Qualität der Matratze bekommen die Mieter schließlich jede Nacht buchstäblich am eigenen Leib zu spüren. Durchgelegene Exemplare gilt es in jedem Fall auszutauschen.

Heben Sie sich ab

In der Küche können Sie durch eine gute, moderne Ausstattung nur gewinnen, denn viele Kunden sind von Ferienhäusern eher antikes Geschirr, stumpfe Messer und fehlende Dosenöffner gewohnt. Auch ein Geschirrspüler sollte vorhanden sein, denn wer will schon im Urlaub jeden Tag den Abwasch machen? Auch im Badezimmer ist eine gute Ausstattung, wie z.B.mit Fön und Seifenspender, eine angenehme Überraschung, hier geht aber die Sauberkeit ganz klar als Wohfühl-Kriterium vor.

Seien Sie sich Ihrer Zielgruppe bewusst

Zum Wohlfühlfaktor gehört heutzutage in jedem Fall auch ein großzügiges Medienangebot, allen voran W-LAN-Internet-Empfang, aber auch Kabelfernsehen und als Pluspunkt eine Spielkonsole. Letzteres ist natürlich nicht nötig, wenn Sie sich eher auch ältere Gäste spezialisieren - überhaupt sollten Sie sich im Klaren sein, was die Zielgruppe Ihres Hauses ist. Für Familien mit Kinder ist eine Sammlung von Gesellschaftsspielen ein toller Bonus, Senioren benötigen dagegen eine barrierefreie Bauart. Auch Garten und Terrasse sollten Sie in Ihren Überlegungen nicht vernachlässigen: Ein guter, großer Grill, hochwertige Gartenmöbel sowie für Kinder ein paar Spielgeräte oder Sandkiste werten Ihre Anlage in jedem Fall auf!