Urlauber | Vermieter | Über uns | Hilfe

Wie versichere ich ein Ferienhaus?

Neben den großen, bekannten Namen gibt es gibt mittlerweile ein breites Angebot an kleineren Versicherungsunternehmen, die sich ganz auf das Versichern von Ferienhäusern konzentrieren. Darunter sind auch deutsche Anbieter, die Häuser im Ausland versichern, sodass Sie sich nicht mit den dortigen Unternehmen in einer für Sie möglicherweise fremden Sprache auseinandersetzen müssen.

Prüfen Sie Tarife und Leistungsumfang

Sie sollten sich auf jeden Fall Zeit nehmen, die einzelnen Anbieter und ihre Tarife in Ruhe zu vergleichen. Dabei sollten Sie vor allem den Leistungsumfang auf Vollständigkeit prüfen. Damit ihr Ferienhaus rundum versichert ist, müssen verschiedene Aspekte abgedeckt sein. Wichtigste Komponente ist die Gebäudeversicherung, die bei Schäden durch Einbrüche, Feuer, Wasser (auch in Fußbodenheizung) und Vandalismus aufkommt. Nicht nur das Gebäude selbst, sondern auch alles andere, was man beim Umzug nicht mitnehmen kann, wie Garagen, Terrassen, Zäune, Satellitenschüsseln und Swimmingpools sollte in der Gebäudeversicherung enthalten sein. Vergleichen Sie bei den verschiedenen Anbietern, wie hoch die Deckungssumme für das Gebäude ist. Auch der Hausrat Ihres Ferienhauses sollte versichert sein - die Möbel und das gesamte Inventar, aber auch Fahrräder, falls Sie solche für die Gäste bereitstellen.

Sinnvollerweise ist im Versicherungsumfang für Ihr Ferienhaus auch eine Haus-Haftpflicht enthalten. Denn als Vermieter hat man die Verkehrssicherungspflicht und Instandhaltungspflicht, das heißt, wenn ein Mieter beispielsweise durch morsche Äste auf ihrem Grundstück verletzt wird, oder hinfällt, weil der Weg uneben oder schlecht beleuchtet ist, kann er Schadensersatz von Ihnen verlangen. Vor diesen Kosten sollten Sie mit ihrer Versicherung fürs Ferienhaus also ebenfalls geschützt sein.