Menaggio Familienurlaub Comer SeeEiner tanzenden Figur gleicht die Form des Lago die Como (Lombardei/Oberitalien). Das malerische Gewässer ist nur bis zu 4,2 Kilometer breit, dafür aber 51 Kilometer lang und bis zu mehr als 400 Meter tief. Der Comer See liegt auf einer Meereshöhe von knapp 200 Metern in unmittelbarer Nachbarschaft des Luganer Sees. Ähnlich wie bei den anderen Seen Oberitaliens ist auch am Comer See die interessante Verbindung zwischen Hochgebirge und mildem Klima mit einer mediterranen Pflanzenwelt hergestellt. Obendrein locken die architektonisch interessanten Natursteinhäuser, Villen und Adelsresidenzen. Hotels, Landhäuser, Ferienhäuser, Ferienwohnung Comer See, Villen und Villenwohnungen können rund um den See gemietet werden, darüber hinaus gibt es eine Reihe Camping-Plätze. Die eine oder andere Unterkunft Comer See ist für den kleineren Geldbeutel allerdings wenig geeignet.

Je nach Intention buchen sich Feriengäste im Norden (beispielsweise Surfer und Segler des Windes wegen) ein, andere in dem zentralen Orten Ballagio und Tremezzo in der Mitte des Sees (Villa Carlotta) und wieder andere bevorzugen den Süden mit den Städte Como (wo sich immer schon gern Künstler niederließen) sowie Lecco am Fuße des Resegone und des San Martino. Nach Lecco kommt vor allem, wer gern Shoppingtouren macht, Geburtshaus und Villa Manzoni besichtigen möchte, nach Como, wer gern Dom, Museen, Kulturveranstaltungen und die Hafenpromenade besucht. Viel Kultur gibt es ferner in Cernobbio (Villa d’Este, Patronatsfest, Märkte), am Westufer des Comer Sees gelegen.

Como Kultururlaub Comer SeeSehenswerte Orte sind des weiteren Varenna, eine Ansiedlung, die sowohl durch mittelalterliches als auch modernes Flair fasziniert, sowie Bellano mit dem in einer Schlucht hinunter stürzenden Bach Pioverna. Junge Leute bevorzugen einen Urlaub in Menaggio. Ein anderer Anziehungspunkt von Varenna ist die Burg Vezio, oberhalb des Ortes gelegen, hier befindet sich eine Falknerei.

Es gibt vielfältige Möglichkeiten der sportlichen Betätigung am Comer See, gern wollen die Feriengäste neben Surfen und Segeln auch Tauchen und Wasserski fahren sowie Golf spielen, Angeln und Bergsteigen. Es wurden außerdem an verschiedenen Stellen Badebereiche eingerichtet, in denen Liegewiesen zur Verfügung stehen. Am Comer See kann der Tourist auch ohne Auto rasch an einen anderen Ort gelangen, täglich fahren Boote zwischen Como und Colico, Como und Lecco sowie Como und Menaggio. Außerdem verbindet die Fähre die Orte Bellagio, Menaggio und Varenna. Von Como aus können Gäste zudem mit einem Wasserflugzeug über den See fliegen.