Urlauber | Vermieter | Über uns | Hilfe

München Allianz Arena - WM 2006 in Deutschand

WM Stadion München (Allianz Arena)


Maßnahme: Neubau
Kapazität 2006: 66.000 Sitzplätze
Kosten: etwa 280 Mio. €

Das Münchner Oktoberfest, auch „Wiesn“ genannt, ist das weltweit größte Volksfest und findet 2004 zum 141. Mal statt.
Alljährlich besuchen mehr als 6 Millionen Gäste das Fest. An die 5 Millionen Maß Bier werden im Lauf einer „Wiesn“ getrunken und über 200.000 Schweinswürstel verzehrt.




...weitere Informationen zur Allianz Arena in München


Buchen Sie gleich Ihre Unterkunft für die WM 2006!

Unterkunft München
Hotel München

München


Als Stadt des edlen Gerstensaftes hat München eine lange Tradition: Bereits im Jahr 1286 wurde im Heiliggeistspital Bier gebraut. Bis 1500 stieg die Zahl der Brauereine von 12 auf 45 an, bei nur 10.000 Einwohnern. Um 1600 gab es einen Höchststand von 80 Brauereien zu verzeichnen, später gingen viele kleine Betriebe ein. Bis zum Jahr 1900 entstanden einige Großbrauereien, von denen vor allen Dingen „Löwenbräu“ Weltruf erlangte. Heute bestehen dem Namen nach noch sechs große Brauereien nach in München, aber durch Fusionen sind es nur noch vier.

Geschichte
Seit dem Mittelalter waren Märkte, Messen und der Großhandel mit dem Ausland bestimmend für München. Ab dem 16. Jahrhundert wurden diese bürgerlichen Elemente zurück gedrängt, Staatsverwaltung und Kirchen breiteten sich im Stadtbild aus – was heute noch deutlich sichtbar ist. In der Bevölkerung Münchens herrschte bald Kleinadel, Beamte, Hofdienerschaft und Hofhandwerk vor. Erst im 19. Jahrhundert drängten Handel und Handwerk in der Isar-Metropole wieder nach vorne. In diesen Jahren legten Männer mit Erfindungsgeist den Grundstock für Industriezweige, die noch heute in München ansässig sind: Optische Industrie (Rodenstock), Kraftfahrzeuge mit Zubehör (Krauss und Maffei mit Lokomotiven, BMW; MAN mit Nutzfahrzeugen, Knorr mit Bremsen), Fluhzeugbau (BMW, Messerschmidt, Dornier). Anstöße für die Technisierung Bayerns Hauptstadt gaben 1954 die „1. allgemeine Deutsche Industrieausstellung“, 1982 die „1. internationale Elektrizitätsausstellung“ mit der ersten Stromüberwachung der Welt. 1888 stelle die Firma Benz aus Mannheim in München auf der „Kraft-und Arbeitsmaschinenausstellung für Kleingewerbe“ den „Patentmotorwagen“ vor. Das erste Auto wurde auch von Zeitgenossen auch verwundert „Fuhrwerk ohne Pferd“ genannt. Im Jahr 1904 wurde der Verein Ausstellungspark gegründet. Das hatte zur Folge, dass sich die Stadt weiter zur Messestadt entwickelte. Als im Jahr 1834 in der Bayernzentrale die bayerische Hypotheken-und Wechselbank gegründet wurde, war der Grundstein für das heute zweitgrößte Bankenzentrum in Deutschland gelegt. Untrennbar ist der Name München mit Kirch Media oder Siemens verbunden. Der Wirtschaftsstandort greift auch weit über die Stadtgrenzen in die Nachbargemeinden Garching, Unterschleißheim, Ismaning und Unterföhring hinaus.

Bildung, Erfindungen und Kultur
München beherbergt zwei Universitäten und acht weitere Fachhochschulen, 85.000 Studenten sind dort eingeschrieben. Bereits 1472 wurde die Ludwig-Maximilians-Universität gegründet, 1759 die bayerische Akademie der Wissenschaften. In München schafften Nobelpreisträger wie Conrad Röntgen, wurden das Teleskop (1807), der elektrische Telegraph (1809), der Zweitakt- (1858) und der Viertaktmotor (1873), der Feuerlöscher Minimax (1904) und der Kühlschrank (1876) erfunden. Weitere Erfindungen aus der Weltstadt sind die Lokomotive (1841), die erste Warmwasserheizung Deutschlands (1830) sowie die erste Warmluftheizung (1808 bis 1813). Nicht umsonst hat in München das Deutsche Museum seinen Sitz. Ferner sind das deutsche und europäische Parlament hier beheimatet. Weiter bahnbrechende Leistungen aus München waren die erste Stromübertragung der Welt über eine große Entfernung (1882), die Schwemmkanalisation (1890) sowie die erste Kleinbildkamera im Jahr 1938). 1989 wurde der erste Dieselmotor der Welt in München der Öffentlichkeit vorgestellt und 1953 in Garching der erste Atomreaktor in Betrieb genommen. Die Pockenschutzimpfung wurde 1807 in München eingeführt und die erste Herztransplantation Deutschlands 1959 durchgeführt. Und bereits 1912 wurde ein Spiel in der Isarstadt patentiert, welches heute noch ein Muss für jedes Kind ist: Das „Mensch-ärgere-dich-nicht“. 1788 fand die erste Kunstausstellung Münchens statt, damals beteiligten sich 34 Künstler. 1830 wurde das erste Kunstmuseum Deutschlands am Königsplatz errichtet. Mitte der 19. Jahrhunderts entwickelte sich München zu einer der führenden Städte Europas in Sachen bildender Kunst, vor allen Dingen der Malerei. Aber auch in Theater, Literatur und Musik ist München nicht weg zu denken. 1858 gab es in München die erste allgemeine deutsche Kunstausstellung, 1869 die erste internationale Kunstausstellung. Staatliche Galerien entstanden und noch heute sich viele private Galerien in München ansässig. Einschließlich Kleinkunstbühnen, Kabaretts und Puppentheater spielen hier täglich etwa 50 Musik-und Sprechtheater, Dutzende von Jazz-und anderen Musikbühnen nicht eingerechnet. Mit zwei Staatsopernorchestern, den Münchner Philharmonikern und dem Münchner Rundfunkorchester hat München vier Orchester von Weltrang.

Tradition
Das Münchner Oktoberfest, auch „Wiesn“ genannt, ist das weltweit größte Volksfest und findet 2004 zum 141. Mal statt. Alljährlich besuchen mehr als 6 Millionen Gäste das Fest. An die 5 Millionen Maß Bier werden im Lauf einer „Wiesn“ getrunken und über 200.000 Schweinswürstel verzehrt. Höhepunkte des Oktoberfestes sind der Einzug der Festwirte und Brauereien, der Trachten-und Wiesenzug sowie das Konzert aller Wiesn-Kapellen. Essen, Trinken und Nachtleben wird in der Isar-Metropole groß geschrieben. Internationale Leckereien sind in München ebenso zu finden wie die berühmte bayerische Weisswurscht oder eine original Hax`n. Gourmet-Führer, Restaurantverzeichnisse sowie Aufstellungen über das Münchner Nachtleben gibt es überall in der Hauptstadt Bayerns.

Quelle: Stadt München
Weitere WM Stadien:

WM 2006 Stuttgart
WM 2006 Nürnberg


WM 2006 Frankfurt
WM 2006 Hannover
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung