Urlauber | Vermieter | Über uns | Hilfe

Privat geführte Wandertouren in der Türkei

Wandern auf lykischen Pfaden
Tourenbeschreibung Achtung: Je nach Wetterlage kann es erforderlich sein, das Wanderprogramm umzuändern; dieses wird rechtzeitig vor Anreise bzw. vor Beginn der Wanderungen vor Ort bekannt gegeben.!

1. Tag: Flug nach Antalya, Transfer nach Adrasan. Bucht von Adrasan Flug nach Antalya und Transfer zum Hotel in Adrasan. Nachdem wir Antalya hinter uns gelassen haben, führt die Straße durch den Beydaglari-Nationalpark an den grünbewaldeten Ausläufern des Taurusgebirges entlang. Unser Zielort Adrasan liegt direkt am Rand dieses wunderschönen Nationalparks mit seiner wilden Landschaft. Die Unterbringung erfolgt in einem kleinen familiären Hotel, das den Ausgangspunkt unserer Wanderungen bildet. (Transferdauer ca. 2 Stunden)
Abendhimmel über Adrasan
2. Tag: Wanderung zur Sazak-Bucht. Die erste Wanderung führt uns auf einem leicht begehbaren Weg entlang der wunderschönen Bucht von Adrasan. Die heutige Wanderung ist eine Art „Aufwärmtour“, es gibt nur geringe Höhenunterschiede zu überwinden und Kletterpartien sind nicht enthalten. Schon nach kurzer Zeit bekommen wir einen herrlichen Blick auf die Bucht, der uns fast die ganze Wanderung über begleitet. Nach ungefähr 2 Stunden verlassen wir den Weg und gehen hinunter in die Sazak-Bucht, die ein Naturhafen ist und herrliche Bademöglichkeiten bietet. Nach dem Mittagessen in der Sazak-Bucht wandern wir zurück nach Adrasan. (ca. 5 Stunden)

3. Tag: Wanderung zum Gelidonya-Leuchtturm. Die heutige Wanderung wird durch den Blick auf die atemberaubende Steilküstenlandschaft und das silberntürkisschimmernde Meer im Westen von Adrasan bestimmt. Nach dem Frühstück werden wir mit dem Bus zum Ausgangspunkt der Wanderung gebracht, von wo aus wir zum Leuchtturm wandern. Vor der Kulisse der „Fünf Inseln“ und der „Wasserinsel“ nehmen wir hier ein frühes Mittagessen ein. Anschließend geht es auf einem kleinen Pfad weiter am Rand der Steilküste entlang, von wo aus wir zwischen Bäumen hindurch immer wieder den Blick auf das schillernde Meer und die Inseln genießen können. Nach einem kurzen Aufstieg schlängelt sich der Pfad langsam zur Bucht von Adrasan herunter, führt über eine kleine Yayla mit einer beinahe ganzjährig wasserführenden Quelle und endet direkt am Strand. Von hier aus ist es nur noch ein kurzes Stück bis zu unserem Hotel. (ca. 6 Stunden) Gelidonya-Leuchtturm
Bucht von Adrasan
4. Tag: Wanderung nach Olympos. Heute führt uns die Wanderung nach Olympos. Unser Weg führt uns zunächst an einem Flussbett entlang an Orangen- und Granatapfelplantagen vorbei und schlängelt sich durch eine kleine Schlucht hoch zu einigen alten verlassenen Steinhäusern. Den Blick auf das breite Tal von Adrasan zu unserer Linken, wandern wir am Hang der Moses-Berge weiter. Nach kurzer Zeit steigt der Weg steil an und endet auf der Yayla. Hier machen wir Mittagspause und genießen den wunderbaren Blick wie von einem Adlerhorst mit Adrasan und seiner Umgebung tief unten zu unseren Füßen. Nach dem Mittagessen überqueren wir die Yayla und beginnen den Abstieg durch den Wald hinunter nach Olympos, wo wir bei den eigenwillig anmutenden Baumhäusern herauskommen, die zwecks alternativer Unterbringungsmöglichkeiten für Pensionsgäste gebaut worden sind und einen Hauch von Wildwest-Romantik haben. Hier werden wir vom Bus abgeholt und wieder zu unserem Hotel in Adrasan gebracht. (ca. 7 Stunden)
Strand von Olympos - Blick von der Burg
5. Tag: Bootstour nach Olympos bzw. Hamam-Besuch in Finike. Bucht von Olympos / Cirali In den Sommermonaten fahren wir mit einem typischen Fischerboot nach Olympos. Unterwegs lassen wir die Bergrücken, über die wir gestern gewandert sind, heute vom Meer aus an uns vorbeiziehen. Bei den Stopps unterwegs haben wir in malerischen kleinen Buchten Gelegenheit, im kristallklaren, türkisfarbenen Meer zu baden. Das Mittagessen nehmen wir an Bord ein, bevor wir nach Olympos weiterfahren. Hier besichtigen wir die historische Ruinenstadt Olympos. Anschließend können wir uns noch etwas am Strand von Olympos, dem saubersten Strand des Nationalparks, aufhalten, bevor uns das Boot zurück nach Adrasan bringt. - Bei stürmischem Wetter sowie in den Wintermonaten fahren wir nach dem Mittagessen mit dem Bus nach Finike, einer hübsch angelegten Kleinstadt, die für ihren Orangenanbau bis über die Landesgrenzen hinaus bekannt ist. Hier können wir uns in einem typischen kleinen Hamam (gemischtes Hamam) von den Wanderungen in den letzten Tagen erholen. Anschließend haben wir noch etwas freie Zeit in Finike, bevor uns der Bus zurück nach Adrasan bringt.
Tahtali-Berg vor Orangenplantage
6. Tag: Wanderung von Cirali nach Ulupinar. Nach dem Frühstück bringt uns der Bus zum Ausgangspunkt unserer Wanderung, am Rand des kleinen Dörfchens Cirali. Von hier aus wandern wir nach Yanartas, den ewigen Feuern, wo laut alter Sagenüberlieferung die Chimäre gehaust haben soll. Nach einem Aufenthalt bei den Flammen folgen wir unserem Weg bis auf den ersten Bergrücken, wo wir eine frühe Mittagspause einlegen und den Ausblick auf die Bucht von Cirali genießen. Anschließend führt uns unser Weg durch dichte Laubwälder weiter bergauf, gelegentlich müssen wir einen kleinen Gebirgsbach durchqueren. Kurz unterhalb von Ulupinar stoßen wir auf einen Traktorweg, über den wir zu dem Ziel unserer heutigen Wanderung gelangen: den bekannten Forellenrestaurants von Ulupinar. In einem dieser beliebten Ausflugslokale kehren wir ein, um (bei warmen Wetter) von der Terrasse aus den sagenhaften Blick auf den imposanten Gipfel des Tahtali-Berges zu genießen, unserem morgigen Ziel. In diesem Restaurant nehmen wir gemeinsam ein frühes Abendessen ein (Spezialitäten: türkische Vorspeisenplatte und Forelle), bevor wir von unserem Bus zurück nach Adrasan gebracht werden. (ca. 5 Stunden)
Bergkamm Tahtali
7. Tag: Wanderung zum Tahtali-Berg. Die heutige Wanderung bildet den Höhepunkt unserer Wandertouren, im wahrsten Sinne des Wortes: der Gipfel des Tahtali-Berges ist 2.375 Meter hoch und dominiert den gesamten Beydaglari-Nationalpark. Für die Bergbesteigung müssen wir früh aufbrechen und fahren zunächst mit dem Bus in das Bergdorf Beycik, von wo aus unsere Wanderung beginnt. Zunächst geht es durch Nadelwald bis zu einer schönen Yayla mit Wasserquellen, die das ganze Jahr hindurch Wasser führen. Von hier aus beginnt der Anstieg auf den Bergsattel. Oben angekommen stärken wir uns mit dem mitgebrachten Mittagessen, bevor wir mit dem Aufstieg zum Gipfel beginnen. Der ca. zweistündige Aufstieg führt über ein Geröllfeld und durch eine Felsenlandschaft und ist recht mühsam, der sagenhafte Ausblick vom Gipfel entschädigt jedoch für die Anstrengung: Zu unseren Füßen breitet sich der gesamte Nationalpark mit seinen grünen Berghängen aus, in der Ferne sehen wir als ein kleines helles Band den Strand von Adrasan leuchten, wir sehen die Bucht von Olympos, der gesamte Blick reicht von den Berggipfeln tief im Taurusgebirge über Finike im Westen bis nach Antalya und manchmal sogar bis nach Alanya im Osten! Langsam steigen wir wieder vom Gipfel hinunter, erreichen unseren Mittagsrastplatz und wandern wieder zurück nach Beycik. Von dort aus holt uns der Bus ab, um uns zurück zu unserem Hotel in Adrasan zu bringen. – Sollte wetterbedingt die Gipfelbesteigung nicht möglich sein, wandern wir alternativ weiter nach Yaylakuzdere, einem kleinen typischen Bergdörfchen hinter dem Tahtal?-Berg. Unser Bus holt uns in diesem Fall von Yaylakuzdere ab. (ca. 8 Stunden)
Chimera - das ewige Feuer
8. Tag: Transfer nach Antalya, Rückflug. Transfer zum Flughafen in Antalya. Anforderungen: Unsere Wanderungen dauern jeweils zwischen 5-8 Stunden und führen über Böden unterschiedlicher Beschaffenheit (steinige Traktorwege, Waldboden, schmale Ziegenpfade, am Berggipfel Geröllfelder).!

Unsere Wanderungen erfordern Trittsicherheit und eine gute Kondition!

Die Preise liegen zwischen 595 Euro und 695 Euro je nach Saison.
Buchungskontak:
Kontakt für Sesen-Turizm Wandertouren
Karsiköy mah. no. 242
07350 Cavusköy
Kumluca / Antalya / Türkei
Tel.: 0090 242 883 5243
Fax: 0090 242 883 5244
Mob. 0090 535 6029288
Email.: kterhell@yahoo.de

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung