Was ist der Unterschied zwischen Finca und Ferienhaus?

Bei Ferienhäusern im spanischsprachigen Raum ist häufig nicht von einem Ferienhaus, sondern von einer Finca die Rede. Das kann natürlich verwirrend sein. Die Lösung ist jedoch einfach. Finca ist nichts anderes als das spanische Wort für Grundstück. Im deutschen ist von einer Finca vor allem im Sinne eines landwirtschaftlichen Grundstücks die Rede. Es handelt sich also um einen Bauernhof oder ein Landgut, zumindest aber ein größeres Grundstück mit Haus auf dem Lande.

Fincas, die vermietet werden, sind Ferienhäuser

Die deutsche Entsprechung, die sich aufdrängt, ist "Ferien auf dem Bauernhof", wobei beachtet werden muss, dass längst nicht alle Fincas landwirtschaftlich genutzt werden. Auch sind Fincas oft luxuriös ausgestattet, mit Sauna oder Pool, während bei deutschen "Bauernhof-Urlauben" bekanntlich eher Wert auf das betont schlichte Landleben gelegt wird. Allgemein ist mit einer Finca im touristischen Sinne also eher ein (luxuriöses) Landhaus in Spanien gemeint. Grundsätzlich kann der Unterschied zwischen Ferienhaus und Finca vielleicht so zusammengefasst werden: Ferienhaus beschreibt die Funktion, Finca den Typ des Hauses bzw. des Grundstücks. Nur Ferienhäuser auf auslandenden Grundstücken in Spanien werden Fincas genannt und nur Fincas, die vermietet werden, sind Ferienhäuser.

Ratgeber für Mieter

Interessante Artikel für Zimmersuchende!

Sie sind Vermieter?

Dann schauen Sie unten in unserem Ratgeber für Vermieter!

Ratgeber für Vermieter

Interessante Artikel rund ums Vermieten!

Hinweis

Unsere Artikel und Empfehlungen wurden mit großer Sorgfalt recherchiert und verfasst. Bitte beachten Sie, dass wir jedoch keine Gewähr für Vollständigkeit, Aktualität und Richtigkeit übernehmen können. Für eventuelle Schäden oder Mängel, die aus der Benutzung dieser Beiträge, Artikel oder Empfehlungen entstehen, übernehmen wir keine Haftung.